Medienmitteilungen

Neue Haltestelle "Aarau Torfeld" feierlich eingeweiht.

vlnr: Mathias Grünenfelder, Direktor AAR bus+bahn; Jolanda Urech, Stadtpräsidentin Aarau; Stephan Attiger, Landammann Kanton Aargau; Kaspar Hemmeler, Präsident Verwaltungsrat WSB

Mit der neuen Haltestelle der Wynental- und Suhrentalbahn "Aarau Torfeld" ist das stetig wachsende Wohn- und Gewerbegebiet Torfeld Süd ab Fahrplanwechsel, 10. Dezember 2017, mit dem öffentlichen Verkehr optimal erschlossen.

Mathias Grünenfelder, Direktor AAR bus+bahn, begrüsste anlässlich der feierlichen Einweihung der neuen Haltestelle "Aarau Torfeld" erfreut Landammann Stephan Attiger, Stadtpräsidentin Jolanda Urech und weitere Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft. Er erwähnte den Nutzen dieser Haltestelle mit den Worten: "Torfeld Süd ist ein stetig wachsendes Wohn- und Gewerbege­biet. Nun ist es durch unsere Bahn optimal erschlossen und ich freue mich auf viele neue Fahr­gäste".

Landammann Stephan Attiger wies darauf hin, dass der Kanton Aargau ein enormes Bevölkerungs­wachstum aufweist, dies mit entsprechenden Auswirkungen betreffend Mobilität. Er betonte: "Wir rechnen im motorisierten Individualverkehr mit einem Wachstum von 30%, im öffentlichen Ver­kehr sogar mit 50%, dies wohlverstanden bis im Jahre 2030". Aufgrund dieser Rahmenbedingun­gen erwähnte er den nachhaltigen Nutzen der Wynental- und Suhrentalbahn für die Region. "Die Bahn leistet einen hohen Beitrag zur Lösung von Mobilitätsengpässen", so Attiger. "Auch diese Haltestelle erschliesse künftig ein neues Wohn- und Gewerbegebiet optimal und generiere sicher auch einen Mehrwert für die Stadt Aarau".

Anschliessend begrüsste ein sichtlich erfreuter Kaspar Hemmeler, Verwaltungsratspräsident der Wynental- und Suhrentalbahn AG (WSB), die Gäste. Die vielen anwesenden Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft zeige die Wertschätzung gegenüber der WSB. Er betonte: "Ich bin überzeugt, diese neue Haltestelle bringt einen Nutzen für unsere Fahrgäste und auch für das neue Wohn- und Gewerbegebiet". Er erwähnte die effiziente und gute Zusammenarbeit mit Kanton und Stadt. Er dankte allen am Bau Beteiligten für die professionelle und unfallfreie Fertigstellung dieses Projektes, inkl. Einhaltung des Budgets von drei Millionen Franken. Er bestätigte: "Wir werden und müssen weiter investieren, dies zum Nutzen unserer Region und unseren Fahrgästen".

Auch Stadtpräsidentin Jolanda Urech war stolz. "Diese Haltestelle ist viel mehr als ein Ort zum Ein- und Aussteigen. Der neue, aufstrebende Stadtteil Torfeld Süd wird dank der WSB noch besser mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar sein. Schon jetzt und künftig vermehrt werden wir hier die Viel­seitigkeit eines urbanen Stadtteils finden: Modernster Wohnraum, Restaurants, Einkaufs- und Frei­zeitmöglichkeiten, etc.". Die WSB werde damit die Menschen von Quartieren, Stadtteilen und der ganzen Region miteinander verbinden, so Urech weiter. Des Weiteren gab sie der Hoffnung Aus­druck, dass auch im neuen Fussballstadion bald angepfiffen wird, und damit diese Haltestelle noch reger benutzt werde. Sie bedankte sich bei der Wynental- und Suhrentalbahn, beim Busbetrieb Aarau und bei Mathias Grünenfelder: "Die Stadt Aarau hat den beiden Unternehmen einen hervor­ragenden öffentlichen Verkehr zu verdanken".

Mit einem feierlichen Akt - begleitet durch die Turmbläser Aarau - enthüllten Stephan Attiger, Jolanda Urech, Kaspar Hemmeler und Mathias Grünenfelder den Haltestellennamen "Aarau Torfeld" mit einem visualisierten "Gute Fahrt".

Somit sind die Fahrgäste der WSB per Fahrplanwechsel vom Sonntag, 10. Dezember 2017 auch an der neuen Haltestelle "Aarau Torfeld" herzlich willkommen.

AAR bus+bahn, Erwin Rosenast, Kommunikation / Public Affairs

Download als PDF

Lob und Kritik

Unser Ziel: Überdurchschnittliche Qualität! Ihre Meinung ist uns wichtig: Wenn Sie zufrieden sind, sagen Sie es gerne weiter. Wenn nicht, sagen Sie es uns – einfach das Kontaktformular ausfüllen.

Städtereisen

Erleben Sie Europa!
AAR bus+bahn bringt Sie zu den schönsten Städten Europas. In unseren Verkaufsstellen können Sie sich über alle Ziele informieren, sich umfassend beraten lassen sowie Städtereisen, Tages- und Freizeitausflüge buchen.